Befestigungsmöglichkeiten von Bodenleisten

Es gibt vier gängige Methoden bei der Befestigung von Bodenleisten. Alle Methoden habe ihr Vorteile aber auch Herausforderungen. Wir möchten euch kurz alle Montagearten vorstellen und diese auch bewerten.

Fußleisten Nageln / Schießen

Bodenleisten Nageln Schießen

Die schnellste Art der Befestigung von ist das Nageln, bzw. Schießen der Bodenleisten. Etwa alle 30 cm wird die Leiste hierbei mit einem Senkkopfnagel an der Wand befestigt. Dieser hat im Vergleich zu normalen Nägeln einen besonders kleinen Kopf. Darunter leider die Optik etwas, da der kleine Nagelkopf trotzdem leicht sichtbar bleibt. Dies lässt sich aber je nach Leistenart mit Farbe recht gut kaschieren. Aufpassen muss man bloß bei bestimmten Wandarten. Bei Betonwänden lassen sich die Stifte z.B. nicht in die Wand treiben.

Benötigtes Material:

» Hammer/Nagelpistole
» Senkkopfnägel/Stifte
» (Kapp-)säge
» Winkelmesser

  • sehr schnelle Montage
  • guter Halt bei geeigneten Wänden
  • nicht bei allen Wänden geeignet
  • Nägel bleiben leicht sichtbar

Fußleisten Schrauben

Die Montage mit Schrauben wird nur noch selten angewandt. Die Schraubenköpfe sind sehr deutlich sichtbar und nur schwer zu kaschieren. Zudem muss in der Wand und der Leiste im Normalfall vorgebohrt werden. Erst dann kann die Leiste mit Schraube und Dübel befestigt werden. Zusammenfassend nicht allzu hübsch, relativ aufwendig und somit nicht empfehlenswert.

Benötigtes Material: 

» (Akku-)Schrauber
» Schrauben
» Bohrer
» Dübel
» Stift
» (Kapp-)säge
» Winkelmesser

  • keine
  • Optisch wenig ansprechend
  • Aufwendige Montage

Fußleisten klippen (mit Montageclips)

Der größte Vorteil der Montage mit Clips liegt in der problemlosen Wiederverwendbarkeit der Sockelleisten. Diese werden nur eingeclipst und können beschädigungsfrei wieder entfernt werden. Allerdings ist die optimale Anbringung der Clips an der Wand handwerklich relativ anspruchsvoll und zeitaufwändig. Zudem benötigt man Sockelleisten, welche zum Klippen geeignet sind. Diese Leisten haben eine entsprechende Einfräsung in der Rückseite.


Benötigtes Material:

» Clips
» (Akku-)Schrauber
» Schrauben
» Bohrer
» Dübel
» Stifte
» (Kapp-)Säge
» Winkelmesser

  • Optik
  • Wiederverwendbarkeit
  • handwerklich relativ anspruchsvoll
  • relativ zeitaufwendig

Fußleisten kleben

Beim Festkleben der Sockelleisten der Leiste bleibt die Optik der Leiste beschädigungsfrei erhalten und die Montage ist dennoch schnell und unkompliziert. Nur bei krummen Wänden kann es erforderlich sein, dass die Leiste punktuell zusätzlich mit Nägeln befestigt werden muss. 

 

Benötigtes Material:

» Montagekleber
» Klebepistole
» Stifte
» (Kapp-)säge
» ggf. Winkelmesser
» ggf. doppelseitiges Klebeband

  • Optik
  • recht schnelle und einfache Montage
  • bei krummen Wänden ggf. zusätzliche Befestigung erforderlich

FAZIT

Für uns ist das Kleben der Sockelleisten die beste Montageart.
Allerdings bietet sich situationsbedingt auch das Schießen oder die Befestigung mit Clips an.